Looking back is never accompanied by just one single emotion, but this year i’ve felt as torn as maybe never before. I naively assumed that the new year would follow on from last year's success. No doubt about it. I had dreams, wishes and, above all,...

Es ist Herbst und er zeigt sich von seiner schönsten Seite. Blauer Himmel, klare Luft, sonnige Tage und dieser einmalige Herbstduft von Äpfeln, Spätsonne und gemähtem Gras. Ich liebe diese Jahreszeit, dennoch löst sie im Moment auch ein Gefühl der Schwere in mir aus. Schon...

Wie jeden Morgen sitze ich mit einem Kaffee vor meinem Laptop und überfliege verschiedene Artikel aus der Wochenzeitung "die Zeit". Heute bliebt mein Blick bei einer Sammlung über die extreme Hitze der vergangenen Tage hängen. Es geht nicht nur darum, sondern ganz allgemein um den...

"The more I tried to wear the mask of joy and indifference, the less I believed in it myself." Two days have passed since the marathon du Mont-Blanc. Two days full of emotions, full of tears and full of conversations that helped me to classify the...

Ich habe mich nie als reine Läuferin definiert. Auf die Frage nach meinem Beruf antworte ich deshalb stets: „Ich bin professionelle Läuferin und außerdem Journalistin.“ Es war und ist mir immer wichtig das zu betonen. Nicht nur, weil es so ist, sondern auch aus dem...

I remember this feeling of not belonging, although I was surrounded by people I love. I remember that i compared my body with an elephant, big and heavy, surrounded by graceful gazelles. I’d like to be honest, I felt a bit out of place. Despite...

Some days ago I had the pleasure of celebrating International Women's Day together with Adidas Runners Munich. A nice evening and a good opportunity to once again be proud of the female gender and especially to be proud of being a woman. "And especially to be...

I am a very self-critical person. Strict, insecure, disciplined and a perfectionist. I rarely feel real satisfaction, but when i do, it feels like heaven. All of this leads to a dangerous mixture of never-ending drive. No state is good enough, I am never good...

Willkommen in Mother City Seit langem trage ich eine Faszination für den afrikanischen Kontinent in mir, ohne jemals zuvor dort gewesen zu sein. Wenn ich an Afrika denke habe ich Musik im Kopf. Tanz und Tradition, Kultur, Fremde, den Duft von frischem Kaffee, bunte Farben, Wildnis...

Ich ernähre mich seit vier Jahren vegetarisch. Keine toten Tiere, und dazu zähle ich auch Fisch, landen auf meinem Teller. Mir fällt der Verzicht auf Fleisch nicht schwer, vegane Ernährung allerdings schon. Käse ist mein heimliches Laster und Nudeln ohne Parmesan sind eben nicht das...

Ich würde mich als gute Esserin bezeichnen. Ich bin Vegetarierin und esse seit drei Jahren weder Fleisch noch Fisch, abgesehen davon esse ich aber alles. Wenn man mich nach meinem Essverhalten fragt, sage ich, ich bin da unkompliziert. So bezeichne ich mich zumindest ganz gerne...

Ich glaube, dass Schriftstellerinnen und Schriftsteller so gerne wandern gehen, weil es ein gutes Mittel gegen die dunklen Zustände ist, die einen, ob man es will oder nicht, bei der einsamen Arbeit am Schreibtisch einholen. [...

"Hast du jemals deine Periode bekommen und gedacht: 'Nun, das erklärt eine Menge'." Was meine Periode betrifft bin ich zwiegespaltener Meinung. Auf der einen Seite freue ich mich jedes Mal über sie, denn nichts vermittelt mir mehr Bewusstsein für meinen gesunden, weiblichen Körper. Meine Tage sind...

Die Ahnung der Frau ist meist zuverlässiger als das Wissen der Männer. Ich liebe den Wald. Wenn die Sonnenstrahlen durch das dichte Laub brechen und mich nichts als Ruhe umgibt, fühle ich mich lebendig und angesteckt von der Kraft, die in jedem Baumstamm steckt. Die Tiefe...

Aus aktuellem Anlass und eigenen, kürzlich gemachten Erfahrungen möchte ich heute über ein wichtiges Thema sprechen. Es geht um "Körperideale". Im Sport, aber auch im Alltag. Gesellschaftlich betrachtet, aber auch persönlich verursacht. Die Thematik ist nicht neu, für mich schon gar nicht. Seit ich denken...